Home
  Prinzipien
  STREITBERG-Prozess
    Grundlagen
    Drei Phasen
    Zeitgewinn
    12 Workshops
    Coachs
  Coach-Ausbildung
  Workshop-Programm
  Schnupper-Schnitzeljagd
  Werner Bauer Coaching
  FAQ
  Literatur
  Pressespiegel
  STREITBERG Blickpunkt
  Referenzen
  GUK-STREITBERG
  Links
  Impressum

  

Die Grundlagen der Streitberg-Methodik

Die von uns entwickelten Coaching-Methoden basieren einerseits auf den Erkenntnissen der Verhaltens- und der Neurobiologie und andererseits auf den Erfahrungen moderner Management-Systeme und Mangement-Tools. Die Streitberg-Methodik wird in einzeln buchbaren Streitberg-Workshops angeboten und als kompletter, in sich geschlossener "Streitberg-Prozess". Außerdem bilden wir Coachs in der Streitberg-Methodik aus. Der Streitberg-Prozess verbindet die "Menscharbeit" bzw. die emotionale Ebene mit der Struktur-, Prozess- und Organisations-Arbeit bzw. der rationalen Ebene.

Die Themen Teamentwicklung, Teambefähigung, Motivation und die Themen Prozessoptimierung, Organisations- oder Unternehmensentwicklung haben sowohl eine emotionale als auch eine rationale Qualität. Meist wird nur die rationale bearbeitet. Teams, bzw. gemeinsam handelnde Gruppen sind aber immer mit beidem konfrontiert. Die Streitberg-Methodik ermöglicht die konsequente und intensive Bearbeitung von beiden Themenkomplexen.

PS: In den Büchern "Mut zum Vertrauen - Vom Gegeneinander zum Miteinander", Campus '96 und "Winner-Teams - Gemeinsam Handeln im Flow" Gabler '01 sind Grundlagen und Vorgehensweisen der Streitberg-Methodik umfassend beschrieben.

Winner-Teams sind permanent auf Entdeckungsreise, mehren ihr Wissen und ihre Kräfte aus Lust am Erfolg, aus Lust am Gewinnen.